Freitag, 24. Juni 2016 10:14

Dez. 2017 - Moana-Spezialtour von Komodo nach Wakatobi

Preis: 2.990,- €

12 Tage/11 Nächte, Komodo - Wakatobi, Ü/VP in AC-Doppelkabine inkl. Tauchen und Flughafen-Transfers, ab Labuan Bajo/Flores bis Kendari/Sulawesi (Preis pro Person, ohne Flüge)

Tourplan + Belegungsliste 2017 (PDF)              Buchungsanfrage senden...

Zusatzleistungen:
- Hafengebühren + Eintritt Komodo-Nationalpark: z.Zt. 115,- €
- Trinkgelder für Moana-Crew: ca. 35,- €
- Flug Denpasar/Bali - Labuan Bajo/Flores: ca. 110,- €
- Flug Kendari/Sulawesi - Denpasar/Bali: ca. 140,- €

Moana  

Die Moana startet vom 23.12.2017-03.01.2018 zu einer einmaligen 12-tägigen Tauchkreuzfahrt mit Expeditions-Charakter von Komodo nach Wakatobi/Sulawesi. Für diese Sondertour gibt es aktuell ca. 5 % Rabatt.

Weitere Informationen zur Moana...

 

12 Tage/11 Nächte Komodo + Wakatobi, inkl. Vollpension + Tauchen (ohne Flüge), statt 3.170  nur 2.990,- €

Diese einmalige Tauchsafari führt durch unberührte Natur mit unentdeckten Stränden und zu einsamen Inseln mit Bewohnern, die erst wenige Touristen gesehen haben. Diese Spezialtour verspricht spannende Explorer-Tauchgänge an spektakulären Steilwänden in bisher kaum erschlossenen Tauchregionen. Wakatobi mit seinen zahlreichen Inseln und Atollen wurde einst von Jacques Cousteau als das „vermutlich beste Tauchgebiet der Welt“ bezeichnet!

 
Moana-Spezialtour, Routenverlauf
Moana-Spezialtour, Route

Routenverlauf:
Die Tauchreise beginnt am 23.12.2017 in Labuan Bajo/Flores und führt zunächst in den Komodo-Nationalpark mit seinen artenreichen Riffen und den berühmten Komodowaranen, welche Sie bei einer Inselwanderung besuchen können.

Info: Der Begriff Wakatobi steht für die 4 Hauptinseln Wangiwangi, Kaledupa, Tomea und Binongko in der Tukangbesi-Inselgruppe, südöstlich von Sulawesi.

Anschließend startet die Moana zu ihrer Reise nach Wakatobi mit seinen zahlreichen Inseln und Atollen, über Karompa Lompa, Kakabia, Batuata nach Karang Koka, Pulau Hoga und Butung. Die Tauchreise endet am 03.01.2018 in Kendari/Sulawesi.

Weitere Infos zur Moana und anderen Touren finden Sie hier…

Tourbeschreibung Moana-Spezialtour (2017):

1. Tag - 23.12.2017,  Abfahrt Labuan Bajo (8°30'14.43"S 119°52'2.22"E)
Willkommen an Bord der MOANA im Hafen von Labuan Bajo/Flores. Nach einem erfrischenden Willkommenstrunk stechen wir in See. Jetzt erhaltet ihr eine kurze Einführung in die Einrichtungen des Bootes, den Tauchplan und das Ausflugsprogramm. Anschließend geht es zum Check-Tauchgang: Sabalon oder Sebayur, abends Nachttauchgang Gili Lava Darat. Abendessen und Übernachtung im Norden Komodos.

2. Tag - 24.12.2017,  Komodo Nationalpark (8°35'40.62"S 119°39'30.41"E)
Nach einem Vorfrühstück unternehmen wir den ersten Tauchgang des Tages: Crystal Rock. Im Anschluss an das “richtige” Frühstück folgt Tauchgang Castle Rock. Der UW-Berg ist bewachsen mit bronze- und rostroten Schwämmen sowie zahlreichen Weichkorallen. Schwarze Schnapper, große Sepien, Pyramiden-Falterfische und rote Oktopusse erwarten uns. Später klettern wir auf die lokalen Gipfel und genießen eine grandiose Aussicht über die "Moon Shape"-Inseln des Komodo-Archipels und das Festland von Flores. Am Nachmittag Tauchgang Lighthouse im Norden Komodos. Nachttauchgang Gili Lava Passage.

3. Tag - 25.12.2017,  Komodo Nationalpark (8°35'40.62"S 119°39'30.41"E)
Erster Tauchgang des neuen Jahres: Current City (Batu Bolong), ca. 11:00 Uhr Tauchgang Tatawa. Tausende Fische jeder Farbe und Form, auch Pfauen-Kaiserfische und Langnasen-Doktorfische heben sich vom schönen Hintergrund der Acropora-Korallen, Gorgonienfächer und Schwämme ab. Am Nachmittag folgen Tauchgänge Moana’s Manta Point oder Pink Beach sowie ein Nachttauchgang, ganz nach den Wünschen unserer Gäste.

4. Tag - 26.12.2017,  Komodo Nationalpark (8°35'40.62"S 119°39'30.41"E)
Morgens tauchen wir wieder an unserem Lieblingsplatz Current City (Batu Bolong). Während ihr euer Frühstück genießt, segeln wir weiter nach Rinca. Unterwegs könnt ihr entspannen, sonnenbaden, Delfine beobachten oder einfach nur die grandiose Aussicht genießen. Anschließend stehen auf dem Programm: Pulau Tengah (Little Batu Bolong) - unser neuer geheimer Platz! Anschließend 3 Stunden “Dragon walk”, um die berühmten Komodowarane zu besuchen.

5. Tag - 27.12.2017,  Floressee (8°30'10.59"S 119°52'8.14"E)
Wir verlassen den Komodo-Nationalpark und fahren weiter in nordöstlicher Richtung, wir unternehmen 2 Tauchgänge in der Nähe von Flores, anschließend Nachtfahrt nach Karompa Lompa.

6. Tag - 28.12.2017,  Karompa Lompa (7°16'44.88"S 121°43'22.83"E)
Nach der langen Nachtfahrt erreichen wir Neujahr morgens Pulau Karompa Lompa mit den Nachbarinseln Kalaotoa, Kauna und Madu. Uns erwarten einsame Sandstrände und nahezu unberührte Tauchplätze mit einer artenreichen Unterwasserwelt und exzellenten Sichtweiten von mehr als 40 m! Es folgen spannende Explorer-Tauchgänge.

Die Tauchplätze um Karompa Lompa sind dicht mit zahlreichen Hart- und Weichkorallen bewachsen, ohne Spuren von Beschädigungen durch Dynamitfischerei. An einer Steilwand entdecken wir in einer Tiefe zwischen 25-40 m eine große Anzahl von Gorgonien, riesige Kolonien von Schwarzen Korallen und gigantische Tonnenschwämme. Pittoreske Überhänge und ein dichter Bewuchs bieten exzellente Motive für Unterwasserfotografen.

Graue Riffhaie, Gruppen von Barschen und Makrelen sowie eine Menge kleinerer Dinge lassen diesen Tauchgang zu einem der besten der gesamten Reise werden. Dieser Tauchplatz ist bekannt unter dem Namen Gorgonian Forest. Weiter Tauchgänge an anderen Abschnitten dieser fantastischen Wand übertrafen unsere Erwartungen ebenfalls, allerdings hatten wir teilweise mit starken Strömungen zu kämpfen. Abends Weiterfahrt nach Pulau Kakabia.

7. Tag - 29.12.2017,  Pulau Kakabia (6°54'17.19"S 122°13'14.20"E)
Sobald die einsame Insel Pulau Kakabia in Seitweite gelangt, werden wir sogleich von einer neugierigen Schar Seevögel begrüßt, welche aufgeregt um unser Boot herumfliegen. Diese Region besitzt eine reiche Artenvielfalt mit exzellentem Korallenwachstum und unglaublichen UW-Sichtweiten.

Nachdem wir einen sicheren Ankerplatz gefunden haben, machen wir einen ersten Erkundungstauchgang am nordöstlichen Ende der Insel. Der erste Eindruck ist überwältigend: bei einer Sichtweite von wieder mehr als 40 m tauchen wir an einer schönen, mit zahlreichen Hart- und Weichkorallenarten überwachsenen Steilwand.

Spektakuläre Überhänge mit einem dichten Bewuchs und riesigen Gorgonien bieten exzellente Möglichkeiten für UW-Fotografen. Es gibt keinerlei Spuren von Beschädigungen durch Dynamitfischerei, dafür sehen wir zwei Graue Riffhaie, riesige Thunas, Schildkröten, Muränen und große Schulen von Schnappern und Stachelmakrelen. Dazu gibt es eine faszinierende Makrowelt mit vielen seltenen Arten, welche diesen Tauchgang zu einem der besten der gesamten Reise werden lässt!

Der Tauchplatz heißt passenderweise Gorgonian Forest und wir tauchen an zwei weiteren Abschnitten dieser fantastischen Wand, welche ebenfalls mit zahlreichen Gorgonien, Schwarzen Korallen, Weichkorallen und riesigen Tonnenschwämmen bewachsen ist. Während dieser Tauchgänge haben wir öfters mit starken Strömungen zu kämpfen.

8. Tag - 30.12.2017,  Pulau Batuata (6°12'23.27"S 122°42'42.45"E)
Wir unternehmen 3 Tauchgänge an der Westseite der Insel. Auch hier finden wir - wie praktisch überall auf unserer Tour - eine etwa 50 m tiefe, stark zerklüftete Wand vor, die mit Gorgonien, Weichkorallen, Schwämmen und Seescheiden nur so übersät ist. Wir sehen Schildkröten, Büffelkopf-Papageienfische und Schwärme von Stachelmakrelen.

Batuata bzw. Batu atas heißt "Hoher Felsen". Die Insel, auf halbem Weg zwischen dem Tukang Besi-Archipel und Selayar gelegen, trägt ihren Namen zu Recht. An der Westseite der Insel ragen hohe Kalksteinfelsen hinter einem schönen, mit Palmen gesäumten Sandstrand empor - ein ideales Panorama für einen Südseefilm. ;-)

Die Inselbewohner leben zurückgezogen und haben nur gelegentlich Kontakt zu der Stadt Bau-Bau auf Pulau Buton. Die Einwohner leben in 5 Inseldörfern und sehen Touristen nur selten. Somit gibt es jedes Mal einen Menschenauflauf wenn wir die Insel besuchen.

9. Tag - 31.12.2017,  Karang Koka (6° 4'20.48"S 124°21'16.30"E)
Das Atoll Karang Koka innerhalb der Tukangbesi-Inselgruppe ist unser nächstes Ziel. Es liegt südöstlich von Pulau Binongko und ist in seinen Ausmaßen noch größer ist als das weiter nördlich gelegene Karang Koromaha.

Zwei natürliche Eingänge an der Süd- und Nordostseite gewähren uns Einlass in das Atoll. Wir treffen bei unseren Tauchgängen, die vorwiegend an der Nord- und Westseite stattfinden, reich bewachsene Steilwände und steile Abhänge vor. Der Bewuchs mit Hart- und Weichkorallen ist sehr dicht und artenreich. An einigen Stellen entdecken wir riesige Gorgonien und oft große Felder von Schwarzen Korallen, dazu Fischschwärme, riesige Schulen von Stachelmakrelen,  Thunfische, Napoleonfische und seltener Adlerrochen. An einigen Stellen haben wir mit wechselnden Strömungen zu kämpfen.

Nach kurzem Zwischenstopp und Tauchgang bei der kleinen, mit Palmen bewachsenen Insel Pulau Cowocowo (5°48'4.49"S 124°20'10.24"E) geht die Fahrt weiter nach Pulau Hoga.

10. Tag - 01.01.2018,  Pulau Hoga (5°28'17.92"S 123°46'58.75"E)
Die Insel Pulau Hoga liegt etwas nördlich von Pulau Kaledupa und hat auch in diesem Jahr wieder einiges an Überraschungen zu bieten. Durch die Aktivitäten der Operation Wallacea sind die Riffe vor Hoga mittlerweile geschützt. Es gibt eine Rangergruppe, die tatsächlich auch eingreift, wenn es zu Zerstörungen von Riffen kommt. So konnten wir beobachten, wie Einheimische, die Riffbrocken für den Hausbau aus dem Riff gebrochen hatten, diese unter Aufsicht der Ranger wieder im Meer versenken mussten.

Auch die Unterwasserwelt mit großen Zackenbarschen und Napoleons zeigt mit seiner hohen Biodiversität, dass die Schutzmaßnahmen erfolgreich sind. Wie im vergangenen Jahr sind die besten Tauchgänge an der Northern Wall und den Pinnacles, wo wir wieder Stachelmakrelen und Giant Trevallies bei der Jagd beobachten können.

11. Tag - 02.01.2018,  Pulau Butung (4°53'58.80"S 123°18'57.92"E)
Wir fahren weiter nach Norden, immer entlang der Ostküste Butungs, und genießen die Fahrt durch die traumhafte Inselwelt. Weitere Tauchgänge gegebenenfalls unterwegs.

12. Tag - 03.01.2018,  Ankunft Kendari/Sulawesi (3°58'49.07"S 122°33'31.92"E)
Flug über Makassar/Ujung Padang zurück nach Denpasar/Bali.

Hinweis:
Diese Tauchreise wird nur erfahrenen Tauchern empfohlen. Der Tourverlauf ist beispielhaft und kann sich aufgrund von wechselnden Wetterbedingungen kurzfristig ändern. Weitere Informationen zur Moana…

 

Preis: 2.990,- €

12 Tage/11 Nächte, Komodo - Wakatobi, Ü/VP in AC-Doppelkabine inkl. Tauchen, ab Labuan Bajo/bis Kendari (Preis pro Person, ohne Flüge)

Tourplan + Belegungsliste 2017 (PDF)              Buchungsanfrage senden...

Ü/VP=Übernachtung/Vollpension, T/N=Tage/Nächte, TG=Tauchgänge
Gelesen 29020 mal

hotels_gesamt_thumbAngebote zu Tauchresorts und exklusiven Villen in Bali, Lombok, Sulawesi, Flores und Ambon.

Vorgestellt werden ebenso neue Resorts in teilweise abgelegenen Gegenden.

Weitere Information finden Sie hier...

? Haben Sie eine Frage zu einem Hotel oder wünschen Sie weitere Infos oder ein Angebot? Gerne beraten wir Sie weiter. Sie erreichen uns telefonisch, per E-Mail oder über unser Web-Formular: Kontaktdaten

Folgen Sie uns auf...
Facebook icon_facebook_36x36 + icon_twitter_36x36 Twitter
  ...und unserem
YouTube-Kanal  icon_youtube_99x33

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren regelmäßig erscheinenden Newsletter anmelden:
Newsletter
Name:
E-Mail:
Sicherheitsabfrage:
Dive & ...?

Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen. Siehe Link im Newsletter...