Dive & Dream Tauchreisen - Ihr Spezialist für Tauchreisen in Indonesien

Tauchen in Indonesien

Persönliche Beratung:

  +49 (0)234 7775205

  info@dive-and-dream.de

» Vulkan- und Erdbebeninfos

Vulkan- und Erdbebeninfos

Der indonesische Inselstaat ist vulkanischen Ursprungs und Teil des pazifischen Feuerrings. Phasen erhöhter seismischer und vulkanischer Aktivität  gehören in Indonesien zum Alltag. Indonesien ist das Land mit den meisten aktiven Vulkanen weltweit. Von den etwa 150 Vulkanen sind z.Zt. etwa 30 aktiv, die meisten liegen jedoch in abgelegenen Regionen und betreffen den (Tauch-)Tourismus nicht.

Regelmäßig kann es zu Erd- und Seebeben kommen, über deren Stärke und Auswirkungen auf den Tourismus in Indonesien wir an dieser Stelle informieren. Die aktuelle Headline beschreibt die jeweils letzte Aktivität:

Vulkan Gunung Agung in Bali wieder eingeschlafen…?

— Stand 22.07.2019 —

Der Sangeang Api vor Sumbawa befindet sich in einer eruptiven Phase. Der Vulkan liegt jedoch in einem nur dünn besiedelten Gebiet, weit weg von jeglichem Tourismus. Lediglich Liveaboards/Safariboote auf dem Weg von Bali nach Komodo passieren gelegentlich die kleine Vulkaninsel – derzeit mit einer guten Chance auf spektakuläre Fotos vom sicheren Boot aus.

Der Gunung Agung in Bali befindet sich aktuell entweder in einer Ruhephase, oder der Vulkan ist wieder eingeschlafen(?). Jedenfalls gibt es seit mehreren Wochen keine sichtbare oder messbare Aktivität. Der letzte Ascheeruption stammt vom 13.06.2019.

Andere Vulkane in Indonesien stehen derzeit mehr im Fokus, wie der genannte Sangeang Api, der Mount Semeru, der Merapi und der Anak Krakatau in Java. Diese Vulkane liegen jedoch außerhalb sämtlicher (tauch-)touristischer Einrichtungen.

Aktuelle Seismogramme von aktiven indonesischen Vulkanen*:

https://magma.vsi.esdm.go.id/live/seismogram/

*die aufgezeichneten Ausschläge am Gunung Agung/Bali sind keine seismische Aktivität des Vulkans, sondern resultieren von den Lavakies und Sand fördernden Firmen am Hang des Berges, die mit ihren steinverarbeitenden Maschinen messbare Erschütterungen verursachen. Siehe auffällige Ausschläge während der Arbeitszeit ab 6:30 Uhr, inkl. Ruhephase mittags zwischen 12:00-13:00 Uhr.

— Stand 14.06.2019 —

Gestern ereignete sich mal wieder eine Eruption am Gunung Agung in Bali, bei der gleichzeitig glühende Tephra ca. 700 m weit ausgeworfen wurde. Nach einigen Stunden hat sich der Berg wieder beruhigt, es bestand zu keiner Zeit Gefahr für die Bevölkerung.

Weitere Informationen unter:

https://magma.vsi.esdm.go.id/
http://www.vulkane.net/blogmobil/

— Stand 11.06.2019 —

Am Mount Sinabung auf Sumatra ereignete sich gestern eine stärkere Eruption, bei der u.a. eine Aschesäule mehr als 10.000 m aufstieg. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Der Anak Krakatau in Java und der Gunung Agung in Bali befinden sich weiterhin in einer eruptiven Phase mit gelegentlichen Ascheauswürfen. Der Flugverkehr ist davon nicht betroffen.

Aktuelle Infos zu den Vulkanen unter:

https://magma.vsi.esdm.go.id/
http://www.vulkane.net/blogmobil/

— Stand 31.05.2019 —

Gestern ereignete sich am Gunung Agung/Bali eine weitere Ascheeruption, bei der ebenfalls eine erhöhte seismische Aktivität gemessen wurde. Es bestand jedoch zu keiner Zeit eine Gefährdung für Anwohner oder Touristen.

Ausbrüche dieser Art im Abstand von einigen Tagen/Wochen sind eigentlich ein gutes Zeichen, da praktisch Druck vom Vulkan abgelassen wird. Keiner kann jedoch vorhersagen, wie sich die vulkanische Aktivität entwickeln wird.

Weitere Infos…:

http://www.vulkane.net/blogmobil/

— Stand 24.05.2019 —

Heute ereignete sich am Gunung Agung in Bali eine neue Eruption, bei der u.a. eine Aschewolke aufstieg, die nach Süden driftete. Der Flughafen in Denpasar musste kurzfristig geschlossen werden (5 Starts und 4 Landungen wurden verschoben), konnte aber schon nach wenigen Stunden wieder geöffnet werden.

Aktuelle Flugbewegungen in Bali siehe unter…:

https://www.baliairport.com/flight-status-arrivals-departures/
https://www.flightradar24.com/

— Stand 11.04.2019 —

Am Gunung Agung in Bali ereigneten sich in den letzten Tagen weitere Eruptionen, bei der neben einer Aschewolke teilweise auch glühende Tephra in kleinerem Umkreis ausgeworfen wurde. Es bestand keine Gefahr für die Bevölkerung, von einer Besteigung des Vulkans wird nach wie vor dringend abgeraten.

Neue Live-Bilder und aktuelles Seismogramm:

https://www.youtube.com/watch?v=LAmRWiRd5TM
https://magma.vsi.esdm.go.id/img/wf/TMKS.png

— Stand 28.03.2019 —

Heute hat es mal wieder eine kleinere Ascheeruption am Gunung Agung gegeben, die bis in eine Höhe von ca. 2 km über dem Vulkan aufstieg. Der Flugverkehr in Bali ist weiterhin ungefährdet, der Flughafen befindet sich ca. 75 km entfernt.

Aktuelle Infos wie immer unter:

https://magma.vsi.esdm.go.id/
http://www.vulkane.net/blogmobil/

— Stand 22.02.2019 —

Nach mehreren Wochen der Ruhe um den Gunung Agung hat es heute Mal wieder eine kleinere Ascheruption gegeben, die bis in eine Höhe von ca. 1 km über dem Vulkan aufstieg, den Flugverkehr in Bali jedoch nicht gefährdete. Die Behörden halten die Warnstufe II aufrecht, eine Besteigung des Berges ist weiterhin nicht erlaubt.

Weitere vulkanische Aktivitäten in Indonesien gibt es aktuell am Merapi, Semeru und Anak Krakatau, welche abseits touristischer Einrichtungen liegen.

Aktuelle Infos siehe unter:

https://magma.vsi.esdm.go.id/
http://www.vulkane.net/blogmobil/

— Stand 23.12.2018 —

Am Anak Krakatau hat sich gestern eine stärkere Eruption ereignet, wobei große Teile der Westflanke ins Meer abgerutscht sind und einen ca. 3 m hohen Tsunami auslöste, welcher die Südküste Sumatras und Westjava erreichte und dort teilweise größere Schäden verursachte. Der Vulkan befindet sich außerhalb tauchtouristischer Einrichtungen.

Die Aktivität des Gunung Agung in Bali ist nach wie vor unauffällig. Weitere Infos über seismische und vulkanische Aktivität in Indonesien (und weltweit) siehe unter:

https://magma.vsi.esdm.go.id/
http://www.vulkane.net/blogmobil/

Seiten: 1 2 3 4


Top

Diese Seite weiterempfehlen: